Hirnspuk

Tagebuch des coronalen Home-Offices – Tag 8

Mittwoch, 25.03.2020

Aufstehten, Frühstücken, und arbeiten, arbeiten, arbeiten.

Tine durfte heute viel abstimmen und ich hatte endlich mal einen Tag, der nicht nur aus Calls und Abstimmungen bestand :D

Nach der Arbeitszeit ging es dann kurz zum dm, hier hatten wir etwas online bestellt und, um keine unnötige Lieferung (inkl. Kosten) auszulösen, uns für die Abholung in einer Filiale entschieden. Lieferzeit laut Website aktuell 9-12 Tage, wegen hoher Nachfrage – stattdessen hat es nur 2 Tage gedauert. Dort angekommen sahen wir auch schon eine Schlange – es werden nur noch maximal 10 Personen in den Laden gelassen, alle anderen müssen draußen warten. Sehr interessant, wie gelassen dann die Personen, die drinnen waren, sich umgeschaut und gefühlt eher getrödelt haben, als aus Rücksicht einfach nur schnell einzukaufen. Ich habe das Paket entgegen genommen – nicht kontaktlos durch Unterschreiben auf einem Handy – und dann ging es auch schon wieder nach Hause.

WTF des Tages

dm hat die Bestellung wohl per DHL zum Markt geschickt, nicht gesammelt wie wir es erwartet haben. Warum zahlt man als Kunde dann bei dem Versand in die Filiale mit weniger Mindestbestellwert keine Versandkosten als beim Versand nach Hause?

Gedanken des Tages

  • wenn wenigstens was gescheites im TV laufen würde

Beobachtung des Tages

nix interessantes erlebt ;)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.