Hirnspuk

Tagebuch des coronalen Home-Offices – Tag 24

Dienstag, 21.04.2020

Aufstehen, Frühstücken und Arbeiten – so beginnt der Tag ja immer.

Gestern hatte ich Urlaub, da ich ein paar Urlaubstage verlegt habe, um für das Projekt da zu sein, wenn ich Anfang Mai schon nicht weg fahren kann.
Tine war arbeiten, und ich habe privat ein paar Dinge erledigen können.

Heute dann normale Arbeit, weitestgehend jedenfalls, ich spüre noch ein paar Nachwirkungen vom Livegang aber sonst arbeite ich einfach Tickets ab.

Highlight des Tages

Beim Spaziergang einen Rabenvogel beobachtet (vermutlich eine Krähe), der ein Stück hartes Essen in eine Vogeltränke tunkte, um es aufzuweichen – schlaue Tiere!

Gedanken des Tages

Jetzt, da wieder viele Geschäfte geöffnet sind, hoffe ich , dass die Leute nicht vergessen, dass Corona weiter existiert. Nicht, dass sie wieder “normal” leben und damit die Kurve wieder deutlich nach oben treiben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.