Hirnspuk

Irland – 1. Tag – What can go wrong, will go wrong? 2

Im Flugzeug sind noch nicht sonderlich viele andere Menschen, der Platz ist schnell gefunden und unser Handgepäck verstaut. Kurz danach kommen andere Reisende – und natürlich direkt auf den Platz neben mich. Ich hatte gehofft, dass dieser frei bleibt. Naja sonst ist ja noch recht leer und da jetzt wieder niemand mehr kommt, könnten wir uns nachher vielleicht umsetzen. Es dauert und dauert und dann kommt wieder ein Schwung Menschen – langsam wird es voller. Dann die Durchsage, dass man doch bitte dringend auch Handgepäck unter den Sitzen verstauen soll, sonst wird es nicht passen. Es stellt sich heraus, dass der Flieger einfach mal 100% ausgebucht ist – na super.

Nach hin und her mit den Massen an Handgepäck – meist Trolleys, die die erlaubte Größe ganz genau ausreizen –, und der Info, dass leider noch nicht alle Gäste da sind, da am Gate wohl irgendwelche Autos die Busse blockiert haben, geht es dann mit einer Verspätung von etwa einer halben Stunde endlich los.

Der Flug ist ruhig und geht recht schnell vorüber – schade, dass es bei der Lufthansa jetzt auch keine Verpflegung als Inklusiv-Leistung mehr gibt, sondern nur noch eine kleine Flasche Wasser. Eigentlich haben wir die Verpflegung nach meinem Empfinden bezahlt, denn die neue Regelung war m.W. noch nicht veröffentlich, als wir die Tickets gebucht haben – ob das rechtlich einwandfrei ist? Zum Glück habe ich das vorab gesehen und wir haben uns selbst eine Kleinigkeit mitgebracht, unser Frühstück ist nun ja auch schon eine ganze Zeit her.

Die Landung gegen 11:15 Uhr ist etwas wackelig, aber dennoch nicht zu hart. Wir werden dazu aufgefordert, noch sitzen zu bleiben – das kennt man ja – aber diesmal soll das Aussteigen sogar nach Sitzreihen gehen. Und jetzt das Wunder: Es haben sich alle daran gehalten – das habe ich noch nie erlebt!

Beim Aussteigen dann ein Blick auf das Handy – was will denn jetzt die Lufthansa-App von uns?

Ihr Gepäck vom Flug LH987 konnte leider nicht planmäßig verladen werden. Es handelt ich um Gepäcknummer 0220X920XX. Bitte teilen Sie uns über unsere Webseite eine Adresse für die Nachlieferung Ihres Gepäcks und einen Kontakt für Status-Updates mit. Wir haben Ihr Gepäck bereits auf den Flug LH980 am 27Aug umgebucht.

Juhu – wir springen vor Freude tanzend durch den Dubliner Ankunftsbereich. Das ist etwas, was wir schon immer mal erleben wollten, schade, dass nur einer der Koffer fehlt und nicht gleich alles weg ist.

Ich brauche hoffentlich nicht zu erwähnen, dass der letzen Satz ironisch gemeint ist? (ups, jetzt habe ich es ja doch gemacht).

Also den ganzen Spaß ausfüllen und die Daten unserer ersten Unterkunft angeben. Dann auf den anderen Koffer warten. Immerhin ist der größere unserer Koffer mit gekommen und wir haben vorsorglich gemischt gepackt – es fehlen also zwar gewisse Sachen, aber niemand von uns steht komplett ohne Klamotten da.

Ich bekomme von einem Crew-Mitglied mit, dass wohl auch noch von anderen Passagieren die Koffer fehlen und wir erinnern uns daran, aus dem Flugzeug die Lade-Agents dabei beobachtet zu haben, wie sie heftig über zwei ganze Gepäckwagen diskutierten.

To be continued…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ich stimme der Datenschutzerklärung zu