Hirnspuk

Schottland – Tag 4 – Viel fallendes Wasser

Nach unserem Halt am Firkin Point geht es weiter zu „The Meeting of Three Waters“, so zumindest unsere Planung. Auf der Fahrt sehen wir dann aber ein Hinweisschild zu den „Falls of Falloch“. Kurzerhand entscheiden wir uns hier einen Zwischenstopp einzulegen. Wir hören schon beim Parken das wilde Tosen von Wasser und können nach ein paar Schritten auch schon einen reißenden Fluss entdecken. Wir folgen dem Weg und beobachten immer wieder fasziniert, wie die Wassermassen ihren Weg durch/um Felsen bahnen. Weiter hinten erreichen wir dann den eigentlichen Wasserfall.

Die Entscheidung, einen Zwischenhalt einzulegen, ist auf jeden Fall Gold wert, denn hier ist es super schön und imposant.

Nachdem wir uns vom Wasserfall losreißen konnten, geht es dann wirklich zum „The Meeting of Three Waters“, wie der Name sagt: Ein Punkt, an dem 3 Gewässer zusammen treffen. Wir sehen einen „normalen“ Fluss, einen etwas größeren und einen kleinen Wasserfall aus drei verschiedenen Richtungen zusammenfließen.

Wenn man sich für ein Ziel entscheiden müsste, dann würde ich auf jeden Fall die Falls of Falloch empfehlen, hier hat man einfach mehr zu sehen und kann sicher länger Zeit verbringen, als an der Straße, von der aus man den Meetingpoint sieht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ich stimme der Datenschutzerklärung zu