Hirnspuk

Irland – 5. Tag – Tintern(parva) Abbey

Heute geht es weiter von Wexford nach Waterford, natürlich nicht ohne ein paar Zwischenstopps :)

Als erstes wollen wir die Tintern Abbey anschauen, wir fahren über holprige Schotterstraßen und erreichen die Ruine. Wir werden direkt von den OPW-Mitarbeitern begrüßt und dürfen ohne Kosten in die Ruine, denn Innenräume sind leider geschlossen. Uns werden auch noch die nahe gelegenen Walled Gardens empfohlen.

Wir laufen kurz durch die Ruine und lesen das ein oder andere Schild. Faszinierend ist, wie drastisch das einstige Kloster über die Jahre umgebaut und zu einem Wohnhaus umfunktioniert wurde. Anschließend gehen wir nicht zu den Walled Gardens, sondern zu einer nahe gelegenen Brücke, von der aus wir die Ruine noch einmal sehen können. Von hier aus haben wir auch Blick über den Fluss „Tintern“, ein Gezeitenfluss – gerade ist wohl Ebbe. Plötzlich weist mich Tine auf zwei flitzende Vögel hin – wir sehen hier doch wirklich ein Pärchen Eisvögel.

Anschließend geht es zurück zum Auto und weiter zum Hook Head.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ich stimme der Datenschutzerklärung zu